Sozial konsumieren

So banal es klingt, überdenke so manchen Kauf. Informiere dich über ein sozialverträgliches Kaufverhalten. Kaufe lokale Produkte, meide Großkonzerne. Das gilt für den Apfel, wie für das neueste Smartphone. Verbrennt ihr Stromanbieter noch Öl oder Kohle? Es gibt Stromanbieter die rein regenerativ produzieren und das zum gleichen Preis. Mit unserem Konsumverhalten tragen wir auch ein Stück dazu bei, das Konflikte in weit entfernten Ländern entstehen. Sicher ist das nur ein kleiner Teil des Puzzels, aber es ist ein Teil.
Sie nutzen google als Suchmaschine? Warum nicht mal https://duckduckgo.com? Einfacher kann man nicht helfen.

Was kann ich für Flüchtlinge tun?

  • Mach dich über Fluchthintergründe schlau, versuche den Mensch und sein Fluchtverhalten zu verstehen.
  • Reiche die Hand dem Einzelnen und versuche nicht mit Vorurteilen "dem Flüchtling an sich" zu begegnen. Jeder hat seine Geschichte.
  • Spende Geld.
  • Mach eine Sachspende.
  • Nimm dir Zeit und begegne einem Mensch.

Wenn jeder nur einen kleinen Beitrag leistet, kann eine Gemeinschaft viel schaffen. Und Hembach ist eine Gemeinde. Frage den Arbeitskreis Asyl Rednitzhembach was konkret gebraucht wird.

Wir informieren auf dieser Seite über aktuelle Möglichkeiten und Bedürfnisse. Hier die aktuelle Liste, was gebraucht wird.
Mach mit!

hh200

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok