Hildegard L DJe näher man dem Menschen ist, desto weiter rückt "der Flüchtling" in die Ferne.
In meinem christlich geprägten Elternhaus und dann auch bei mir seit meiner Jugend war es eine Selbstverständlichkeit, zu helfen, sei es in der Nachbarschaft, einem hungernden durchreisenden Menschen in den Nachkriegsjahren einen Teller Suppe und ein Stück Brot abzugeben oder sich in der Gemeinschaft am Ort ehrenamtlich zu engagieren.

Mitte Januar 2013 wählte nicht ich die Hilfe für die in Rednitzhembach neu ansässigen Asylbewerber, sondern ich wurde von syrischen Menschen ausgewählt zu helfen. Sie kamen jeden Tag ins Rathaus in Rednitzhembach mit ihren Sorgen, Anliegen und Nöten. Zusammen mit einer englisch sprechenden Kollegin leisteten wir Soforthilfe. Dabei war es ein großer Segen für die Begründung des Arbeitskreises Asyl in Rednitzhembach, dass mein Ehemann Helmut Dammer vom ersten Tag diese Arbeit unterstützt hat und dann auch die Leitung des Arbeitskreises ehrenamtlich übernommen hat.

Seit diesem Tag im Januar 2013 haben wir außer der eigenen Familie und unseren Reisen keine weiteren Hobbies mehr. Unsere gesamte Zeit gehört den hilfesuchenden Menschen in Rednitzhembach.
Wir sind Mulitplikatoren, denn unsere Arbeit wird von immer mehr Helfern unterstützt und schon jetzt sind die ersten Hilfesuchenden als Helfer für neu Ankommende dabei.
Diese Arbeit ist eine große Bereicherung in meinem und in unserem Leben. Wir lernen neue Kulturen und Lebensweisen, wertvolle Menschen und Einzelschicksale kenne, die in unserer deutschen oder europäischen Welt nicht vorstellbar sind.
Deshalb meine Aufruf an alle: Wir dürfen die Menschen, die in Not sind, nicht alleine lassen.
Dort wo Unschuldigen alles genommen wird ist es wichtig dem Grauen in der Welt etwas entgegenzusetzen. Wir dürfen nicht untätig zusehen. Die unerträglichen Bilder aus den Kriegsgebieten, insbesondere aus Syrien und dem Irak, verfolgen uns seit Jahren. Deshalb müssen wir ein deutliches Zeichen der Solidarität und der Nächstenliebe setzen, um der Menschlichkeit zum Sieg zu verhelfen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok