diabVor mehr als eineinhalb Jahren floh Herr Diab aus Syrien und ließ seine Frau mit zwei Kleinkindern in Ägypten zurück.

Dort brachte er seine Familie erst einmal in Sicherheit bevor er die Flucht nach Europa antrat.

Sein größter Wunsch, in Deutschland als Flüchtling anerkannt zu werden und seine Familie nachholen zu können, ging nach vielen Monaten mit Entbehrungen, Sorgen und Nöten am Neujahrstag 2015 in Erfüllung.
Zusammen mit Herrn Diab wird die Familie von einem Helfer des Arbeitskreises Asyl Rednitzhembach am Flughafen abgeholt und mit dem PKW nach Rednitzhembach in ihre neue Heimat und ihr neues zu Hause gebracht.

Endlich ist die Familie wieder vereint und kann hier in Deutschland ein neues Leben in Frieden und Freiheit beginnen.
Frau Diab hat bereits mit Unterstützung von ehrenamtlichen Lehrern begonnen, die Deutsche Sprache zu lernen und der Sohn besucht ab März den Kindergarten in Rednitzhembach.

Herr Diab hat seinen B2-Deutschkurs mit sehr gutem Erfolg bestanden und darf aufgrund der bereits erteilten Berufserlaubnis in Deutschland als Apotheker arbeiten. Seit Mitte August ist er in einer Apotheke in seinem Beruf tätig und wird im kommenden Jahr die Approbation erhalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok