Trauma und Flucht – Folgen und Hilfen

Menschen fliehen aus bedrohlichen und lebensfeindlich gewordenen Heimaten und begeben sich auf gefahrvolle Wege in ein Europa, welches selbst immer zerbrechlicher erscheint.

Hiermit laden wir Sie herzlich ein zu einer Veranstaltung für Professionelle Helfer, Ehrenamtliche und Interessierte, die Flüchtlinge unterstützen möchten.

Drei Referenten, die schon viele Jahre mit dem Thema praktisch arbeiten, werden Einblicke vermitteln in die verschiedenen Facetten der Folgen von Flucht und Vertreibung, und werden mit Ihnen gemeinsam auf die Suche nach neuen Perspektiven gehen.

Es besteht ausreichend Möglichkeit zu Fragen und Diskussion.


Dr. Helmut Riessbeck

Ärztlicher Psychotherapeut, Supervisor DEGPT und Vorstand im THZN

„Sequentielle Traumatisierung“ - Flüchtling Sein – mehr als eine Kette von Ereignissen und Erfahrungen.

Gibt es spezifische Abläufe und was macht das mit der Entwicklung der Persönlichkeit? Welche Erfahrungen sind nützlich und wie können Sie integriert werden?


Dr. Udo Baer
Gesundheitswissenschaftler, Kreativer Traumatherapeut, Leiter der Zukunftswerkstatt therapie kreativ und des Instituts für soziale Innovation

Therapeutische Hilfen und „Kreative Stärkungsgruppen“

Ein bewährtes niedrigschwelliges Angebot, Traumafolgen zu lindern, Traumatisierte ohne
Sprachkenntnisse zu erreichen und Warteze

iten für Therapien zu überbrücken.
Er beschreibt das Modellprojekt „Aufrichten!“ Kreative Projekte mit traumatisierten Frauen.


Dipl. Psychologin Anne Schirmer
Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge (PSZ)Nürnberg

Reiserouten, die Phasen der Flucht

Ein Bericht über die häufigsten Arten an traumatischen Erschütterungen je nach Herkunftsland untermauert mit aktuellen Fallbeispielen.


Bitte melden Sie sich per Mail unter kontakt [add] @thzn .org zu dem Vortrag an.

Infoveranstaltung am 20.4.
19 Uhr
Glockenhofstr. 47, Nürnberg
THZN

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok